Sommerstück 2019: Das Oslo-Syndrom



Eine kriminelle Komödie in zwei Akten von Markus Völl

Hans-Georg und sein Neffe Nico wollen die Bürgerbank Bredstedt ausrauben. Die beiden hoffen sich so ihren Lebensabend ein wenig zu versüßen. Das durchaus gut geplante, aber gewagte Unterfangen scheitert allerdings an der mangelnden Routine des Duos. Im Handumdrehen werden aus den beiden gutmütigen Bankräubern gefährliche Geiselnehmer. Diesen Eindruck haben jedenfalls die Polizei und die Medien. Was im Inneren der Bank tatsächlich geschieht, bringt unsere zwei "Helden" schier zur Verzweiflung. Da werden die Täter plötzlich zu Opfern, denn auch die Geiseln verfolgen einen eigenen Plan.

(https://plausus.de/theaterstuecke/a0117.htm)


Mitwirkende

Christel Volquardsen (als Vanessa Brettschneider)

Manuel Rusack (als Herbert von Bohnekämper-Halmersdorf)

Constanze Rusack (als Henriette Bohnekämper-Halmersdorf)

Björn Petersen (als Hans-Georg Zwitscher)

Elias Volquardsen (als Nico Meerbusch)

Thyra Dahl (Souffleuse)

Matthias Johannsen (Inspizienz)

Anton Volquardsen (Technik)

Frieda HansenKlaus MüllerPaul Volquardsen und viele andere (Bühnenbild und –bau)

Nadja Friedrichsen (Requisite, Radiosprecherin)

Melanie Zimmermann (Radiosprecherin)

Christel Volquardsen (Maske)

Susanne Eggeling (Regie)

Die Regie bei der Arbeit
Die Regie bei der Arbeit


Pressestimmen